Namagi: Jetzt geht’s der Rechtschreibung an den Kragen!

Markus SchützeEltern, Lehrer/innen, Meister Cody - Schule, Meister Cody – Namagi

Nachdem sich Meister Cody – Namagi bisher ja schon um die Lautwahrnehmung, die Beziehung zwischen Buchstaben und Lauten sowie um die Lesefertigkeiten gekümmert habt, geht es nun der Rechtschreibung an den Kragen.

Gemeinsam mit Prof. Dr. med. Gerd Schulte-Körne und seinem der Team der LMU München haben wir erneut ebenso effektive wie auch spannende Übungen entwickelt, die wir euch gerne in diesem Blog-Beitrag genauer vorstellen möchten.

Insgesamt gibt es 6 neue Übungen, die mit dem aktuellen Update (erhältlich über den iTunes App Store, den Google Play Store und den Amazon App Store) ausgeliefert werden.

Schauen wir uns die Übungen mal an:

Tropensturm

Ganz schön windig. Beim “Tropensturm” sortieren die Kinder vorgesprochene Worte in die Kategorien “langes ie” und “kurzes i” ein.

Die Kinder trainieren damit die Kennzeichnung der Vokallänge durch “i” und “ie” und somit phonographische Regelmäßigkeiten.

Magieexplosion

Jetzt ist Aufräumen in Meister Codys Zauberküche angesagt. Bei “Magieexplosion” geht es darum, vorgesprochene Worte nach “sch” und “sp/st” einzusortieren.

Diese Übung trainiert graphotaktische Regelmäßigkeiten, d.h. die Schreibung regelmäßiger Buchstabenverbindungen wie “st” und “sp” am Anfang eines Wortstammes. 

Kekskreationen

Wer hätte es gedacht: Bei Meister Cody gibt’s auch leckere Kekse. “Kekskreationen” ist eine zweiteilige Übung.

Im ersten Teil sortieren die Kinder vorgesprochene Wörter nach “kurz” oder “lang”.

Hat das Wort im Wortstamm einen kurzen Vokal, muss außerdem im zweiten Teil entschieden werden, ob die auf den Vokal folgenden Konsonanten verdoppelt werden oder unterschiedliche Konsonanten folgen. 

Hier wird die Unterscheidung von langen und kurzen Vokalen sowie die besondere Kennzeichnung der kurzen Vokale durch Konsonantenverdoppelung trainiert. Es geht also um die orthografische Regelmäßigkeit.

Magische Geschütze

Jetzt heißt’s “Segel setzen!”. Bei den “Magischen Geschützen” wird ein Wort vorgesagt. Es erscheint auf dem Bildschirm, aber es fehlen ein oder mehrere Buchstaben, die die Kinder dann über die eingeblendete Tastatur eingeben sollen. 

So werden phonographisch regelmäßige Schreibungen anhand von häufigen Wörtern geübt.

Kristallzauber

Nichts funkelt so schön wie bunte Kristalle. Auch hier wird ein Wort vorgesagt und erscheint als Lückentext auf dem Bildschirm, den die Kinder füllen sollen. Diesmal geht’s um die korrekte Kennzeichnung kurzer Vokale durch Konsonantenverdoppelung und “ck” und “tz”.

Ziel ist es, orthografische Regelmäßigkeiten zu erlernen.

Sternensucher

“Ich seh’ den Sternenhimmel, Sternenhimmel, oh, oh…” – In der letzten neuen Übungen bauen die Kinder Worte aus Wortbausteinen zusammen. Die Wortbausteine bestehen aus dem Wortstamm sowie einem Anfangs- und Endbaustein (Präxif und Suffix). Das Wort wird zuerst vorgelesen und die Kinder bauen es dann durch die richtige Kombination der Wortbausteine zusammen.

Hiermit wird das Morphemwissen über Wortbausteine trainiert.

Und das waren sie auch schon, unsere sechs neuen Übungen. Ladet euch das Update noch heute aus eurem App Store herunter.

Das gesamte Team wünscht euch viel Spaß!